Startseite
Lageplan
Bauablauf
Bauphasen
Freiraum
Verkehr
Energie
Wasser
Abfall
Gewerbe
Stadtteilzentrum
Wohnen
Lageplan Quartier 2012
Lageplan Quartier 2012

Zahlen, Daten, Fakten

   Planer:         Bender, Kintat, Marx

   Fläche:          8,9 ha

   Investition:   geschätzt: 50 Mio. €

   Baubeginn:    2004

Ziel des Projektes ist es, das Gebiet des ehemaligen Gothaer Güterbahnhofs zu einem lebhaften Stadtquartier zu entwickeln. Dabei soll ein Anschluss an den Schlosspark geschaffen werden, was die Wohnqualität erhöht und die Akzeptanz des Wohnens in diesem Gebiet erleichtert. Die bauliche Struktur des Quartiers 2012 schließt an die im Westen und Osten angrenzendende Wohnbebauung an, so dass eine kleinteilige Blockstruktur überwiegt. Entlang der Hauptsachse wird der Bestand weitgehend zu Gewerbezwecken umgenutzt, so dass sowohl der Charme der alten Industriebauten erhalten bleibt als auch ein Teil der Kosten für Abbruch und Neubau eingespart werden kann. Bei den Neubauten schafft die Blockstruktur nach innen kleinteilige Quartierhöfe, während die nördliche Reihe ihre Hauptfassade geöffnet dem Park zuwendet. Der Verkehr wird entlang der Gleise umgeleitet, wodurch der Park direkt an das Planungsgebiet angebunden werden kann.

Luftbild Güterbahnhof Luftbild Güterbahnhof
Kont@kt
© 2003-2018 Michael Bender, Susann Kintat, Johannes Marx